Wir suchen weitere Kooperationspartner.

Unsere Geschichte

 

Der Förderverein der vhs Hattingen/Ruhr e.V. wurde im Sommer 1998 als gemeinnütziger Verein gegründet.

In Zusammenarbeit mit der vhs-Leitung unterstützt er die Ziele der vhs durch geeignete Maßnahmen und Anregungen.
1998 fanden sich einige Aktive zusammen, die schon viele Kurse in der vhs absolviert hatten. Sie gründeten den Förderverein mit dem Ziel, finanzielle Mittel bereit zu stellen. Der Etat der vhs, da sei damals schon absehbar gewesen, würde keinesfalls erhöht. Es sei schon schwierig ihn konstant zu halten. Der Förderverein gibt jährlich eine Finanzspritze zwischen 1000 und 2500 Euro. Finanziert wird diese Summe durch Mitgliedsbeiträge und Spenden.

Kurzer geschichtlicher Abriss der vhs Hattingen:

  • 1872, am 13. März, erfolgte im Hattinger "Hotel Fiege" die Gründung des Vereins zur Verbreitung von Volksbildung.
  • 1926 wurde am 17. Juni die Vortragsgemeinschaft Hattingen ins Leben gerufen. Ihr Anliegen war die Pflege der Volksbildung.
  • 1945, nach der deutschen Kapitulation, forderten die Besatzungsmächte die Städte und Gemeinden auf, Ausschüsse zur Durchführung von Erwachsenenbildung einzurichten.
  • 1946 wurde die Vortragsgemeinschaft Hattingen Mitglied des Städtischen Kulturvereins Hattingen-Ruhr.
  • 1949 wurde die Erwachsenenbildung als fester Bestandteil des Bildungssystems im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verankert. Im Mai desselben Jahres erfolgte die eigentliche Gründung der Volkshochschule Hattingen-Ruhr unter der Leitung von Dr. Walter Müller-Roden.
  • 1966 wurde das Volksbildungswerk des Amtes Hattingen eingerichtet
  • 1975 verabschiedete das Land NRW das Weiterbildungsgesetz
  • 1996 erfolgte im Rahmen einer organisatorischen Änderung die Gründung eines städtischen Kulturbüros, das gemeinsam mit der vhs ein eigenständiges Stadtamt bildet
  • 1998 gründete sich der Förderverein der Volkshochschule Hattingen/Ruhr e.V
  • 2000 wurde in der Neufassung des Weiterbildungsgesetzes in NRW erneut der umfassende Weiterbildungsauftrag der Volkshochschule hervorgehoben