Wir organisieren Projekte.

Der Förderverein der vhs Hattingen und das Seniorenforum sind wieder gemeinsam in Sachen Kino unterwegs. Alle Seniorinnen und Senioren und alle, die Filme lieben, sind - jeweils am dritten Montag im Monat - herzlich eingeladen!

Im Veranstaltungsraum des Stadtmuseums in Blankenstein zeigen wir interessante Filme. Der Eintritt ist frei.

Es ist keine Anmeldung erforderlich, kommen Sie einfach vorbei, wir freuen uns!

Los geht's immer um 15 Uhr und um 19 Uhr.

 

Auch in diesem Semester gibt es wieder zwei besondere Filme mit kulturellem Schwerpunkt.

Diese werden in Kooperation mit dem Förderverein des Stadtmuseums Hattingen gezeigt.


filmstarts.de
filmstarts.de

             Montag,  18.03.2019 um 15.00 und 19.00 Uhr

            The Florida Project

           (USA, 2018)

             

Die sechsjährige Moonee lebt im „The Magic Castle Motel“ unweit von Disneyworld im sonnigen Orlando, Florida. Gemeinsam mit ihren Freunden Scooty und Jancey streicht sie durch die Gegend und treibt unter den Augen von Motelmanager Bobby allerhand Schabernack. Das Trio erbettelt sich Geld für Eis, legt die Stromversorgung eines gesamten Wohnblockes lahm und klettert in leerstehende Häuser. Moonees erst 22-jährige Mutter Halley hat unterdessen damit zu kämpfen, jeden Tag aufs Neue die 38 Dollar für das Motelzimmer zusammenzubekommen, in dem die beiden Tür an Tür mit anderen Bewohnern leben, die ebenfalls wenig Geld haben. Dabei kann sich Halley auf die tatkräftige Unterstützung ihrer Tochter verlassen. Gemeinsam verkaufen die beiden etwa billig kopiertes Parfüm an die Gäste eines nahegelegenen Nobelhotels… 



filmstarts.de
filmstarts.de

             Montag,  15.04.2019 um 15.00 und 19.00 Uhr

            BlacKkKlansman

           (USA, 2018)

             

Die Siebziger in Colorado Springs: Ron Stallworth ist der erste Schwarze, der beim Polizeidepartment angenommen wird. Seine Arbeit besteht zunächst aus Undercover-Einsätzen bei Veranstaltungen der Black-Power-Bewegung – bis er einfach mal den Ku-Klux-Klan kontaktiert. Er bittet telefonisch um Aufnahme und wird so tatsächlich Mitglied! Ron gibt sich als weißer Rassist aus, was aber nur so lange klappen kann, wie er nicht an einem örtlichen Treffen teilnimmt. Wann immer es um Rons Anwesenheit bei einer der unmaskierten Ku-Klux-Klan-Veranstaltung geht, springt also der jüdische Kollege Flip ein, der dann die aus den Telefongesprächen bekannte Stimme imitiert. Ron und Flip fördern bei ihren Ermittlungen zutage, dass der lokale KKK-Ableger offenbar einen Terroranschlag plant. Und Ron gelingt es sogar, mit dem Neonazi David Duke zu telefonieren, einem verdammt hohen Tier im Klan…



filmstarts.de
filmstarts.de

             Montag,  20.05.2019 um 15.00 und 19.00 Uhr

            Simpel

           (D, 2018)

             

Seit Kindheitstagen sind Ben und sein Bruder Barnabas ein Herz und eine Seele. Ein gewöhnliches Brüderpaar sind die beiden allerdings nicht, denn Barnabas ist mit seinen 22 Jahren geistig auf dem Stand eines Dreijährigen geblieben. Das hat ihm den Spitznamen „Simpel“ eingebracht, aber auch wenn Simpel hin und wieder eine fürchterliche Nervensäge ist, will Ben seinen Bruder nicht missen. Als ihre Mutter plötzlich stirbt und Simpel in ein Heim eingewiesen werden soll, lassen die Brüder das nicht zu! Zusammen flüchten sie und verbringen eine Nacht im Freien. Dann dämmert es Ben: Um Simpel zu helfen, brauchen sie die Unterschrift ihres Vaters David, den sie seit 15 Jahren nicht mehr gesehen haben. Eine Odyssee beginnt, auf der die Brüder die Medizinstudentin Aria und deren Kumpel Enzo, einen Sanitäter, treffen. Eine Freundschaft entwickelt sich – und möglicherweise sogar mehr…



filmstarts.de
filmstarts.de

             Im Rahmen des Hattinger Fahrradfrühlings

            Montag,  03.06.2019 nur um 19.00 Uhr

            Tatis Schützenfest

           (F, 1949)

             

Der gutmütige und pflichtbewusste Postbote François kann gerade noch so einem fallenden Holzmast ausweichen, den mehrere Personen auf dem Dorfplatz aufstellen wollten. François zeigt sich dennoch hilfsbereit - mit seiner Hilfe gelingt es, den Fahnenmast aufzustellen. Als einige Tage später in einem Zeltkino ein Film aus den USA über moderne Postzustellung gezeigt wird, machen sich die Dorfbewohner über die alte Methode von François lustig. Als er dann auch noch in einem Gasthaus ständig von anderen Dorfbewohnern wegen seiner langsamen Zustellung aufgezogen wird, entschließt er sich am nächsten Morgen, es den anderen heimzuzahlen. Ab sofort düst er mit einem Affenzahn von Haustür zu Haustür, was aber leider auch einige Nachteile mit sich bringt...



filmstarts.de
filmstarts.de

             Veranstaltet vom Förderverein Stadtmuseum e.V.

             Dienstag, 11.06.2019, 18.30 Uhr

            Egon Schiele

             (A, L, 2016)

Der junge Egon Schiele gehört im Wien am Anfang des 20. Jahrhunderts zu den Künstlern, über die am meisten diskutiert wird. Seine originellen, expressionistischen, erotischen Werke bieten reichlich Gesprächsstoff. Inspiriert wird Egon von schönen Frauen wie seiner Schwester Gerti Schiele, die für ihn Modell steht. Doch zu ihrem Bedauern bleibt sie nicht die einzige Muse ihres Bruders: Mehr und mehr Mädchen lassen sich von ihm malen, unter ihnen die rothaarige Wally Neuzil, die Egon von seinem Künstlerfreund Gustav Klimt vorgestellt wird. Sie und Egon verlieben sich, beginnen eine Beziehung, deren Leidenschaft den Künstler zu neuen Großtaten veranlasst. Sein Gemälde „Tod und Mädchen“ ist der unsterbliche Ausdruck einer stürmischen Liebe…