HattingerFilmClub

Der Förderverein der vhs Hattingen und das Seniorenforum sind wieder gemeinsam in Sachen Kino unterwegs. Alle Seniorinnen und Senioren und alle, die Filme lieben, sind - jeweils am dritten Montag im Monat - herzlich eingeladen!

Im Veranstaltungsraum des Stadtmuseums in Blankenstein zeigen wir interessante Filme. Der Eintritt ist frei.

 

Los geht's immer um 15 Uhr und um 19 Uhr.

 

Auch in diesem Semester gibt es zwei besondere Filme mit kulturellem Schwerpunkt.

Diese werden in Kooperation mit dem Förderverein des Stadtmuseums Hattingen gezeigt.

Bitte beachten -

aufgrund der Coronapandemie ist eine Anmeldung für die Termine erforderlich!

(online oder telefonisch)


filmstarts.de
filmstarts.de

            

            Montag,  22.02.2021 um 15.00 und 19.00 Uhr

            YESTERDAY

           (GB, 2019)             

"Originell, warmherzig, lustig, dramatisch und schräg" (Zitat Brigitte)

Yesterday: Wer muss da nicht gleich an die Beatles denken? Doch was wäre, wenn die bekannteste Band aller Zeiten in den Köpfen der Menschen ausgelöscht wäre und sich nur ein einziger Mensch an alle ihre einmaligen Lieder erinnern könnte? Entstanden ist eine gefühlvolle Rock`n`Roll-Kömodie über Musik, Lebensträume, Freundschaft und den steinigen Weg, der zur großen Liebe führt - gewürzt mit neuen Versionen der zeitlos-genialen Beatles-Hits.


filmstarts.de
filmstarts.de

            

            Montag,  15.03.2021 um 15.00 und 19.00 Uhr

            Der Glanz der Unsichtbaren

           (F, 2018)             

Nach einer kommunalen Entscheidung soll ein Frauenhaus geschlossen werden, in der obdachlose Damen bisher eine Zuflucht gefunden hatten. Lange war das Gebäude eine Anlaufstelle für Les Invisibles, also die Unsichtbaren, die von ihrer Umgebung kaum beachtet wurden - nun soll die Einrichtung allerdings schon in drei Monaten ihre Pforten für immer schließen. Nicht nur für die betroffenen Frauen ist das eine Katastrophe, sondern auch für die Sozialarbeiterinnen, die hier bisher mit vollem Herzblut gearbeitet haben. Die einzige Chance besteht für sie nun darin, die ihnen anvertrauten Seelen so bald wie möglich wieder in die Gesellschaft zu integrieren.


filmstarts.de
filmstarts.de

             In Kooperation mit dem Förderverein des Stadtmuseums e.V.

             Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten!

            Dienstag, 16.03.2021 um 18.30 Uhr

            Renoir

           (F, 2012)              

 

 

Eine hinreißende und blutjunge Frau inspiriert den berühmten impressionistischen Maler Auguste Renoir zu seinen letzten großen Werken. Auch Renoirs Sohn Jean ist beeindruckt von der Schönheit der reizenden Andrée: eine zarte Liebesgeschichte entspannt sich. Ganz im Stil der großartigen Gemälde Renoirs schwelgt der Film in den satten Farben der südfranzösichen Landschaft und der elfenhaften Schönheit der letzten Muse des bedeutenden Wegbereiters des Impressionismus.          


filmstarts.de
filmstarts.de

            

            Montag,  19.04.2021 um 15.00 und 19.00 Uhr

            Master Cheng in Pohjanjoki ... eine kulinarische Komödie

           (SF, CN, 2019)             

Nach dem Tod seiner Ehefrau macht der chinesiche Koch Cheng sich auf den Weg in ein abgelegenes Dorf in Finnland, um einen alten Freund zu treffen. Allerdings scheint dort niemand seinen Freund zu kennen. Cheng beginnt, in einem Café zu arbeiten, wo er die Bewohner mit seinen chinesischen Spezialitäten begeistert. Er vereint dadurch zwei sehr unterschiedliche Kulturen und wird ein beliebtes Mitglied der Gesellschaft. Allerdings

ist seine Aufenthaltsgenehmigung befristet.


filmstarts.de
filmstarts.de

            

            Montag,  17.05.2021 um 15.00 und 19.00 Uhr

            Knives Out - Mord ist Familiensache

            "... böse, brillant, bissig und saumäßig unterhaltsam!"

           (USA, 2019)             

Harlan Thrombey ist tot! Und nicht nur das - der renommierte Krimiautor und Familienpatriarch wurde auf der Feier zu seinem 85. Geburtstag umgebracht. Doch natürlich wollen weder die versammelte exzentrische Verwandschaft noch das treu ergebene Huspersonal etwas gesehen haben. Ein Fall für Benoit Blanc! Der lässig-elegantge Kommissar beginnt seine Ermittlungen und während sich sämtliche anwesende Gste alles andere als kooperativ zeigen, spitzt sich die Lage zu und das Misstrauen untereinander wächst. Ein komplettes Netz aus Lügen, falschen Fährten und Ablenkungsmanövern muss durchkämmt werden, um die Wahrheit hinter Thrombeys vorzeitigem Tod zu enthüllen


filmstarts.de
filmstarts.de

             In Kooperation mit dem Förderverein des Stadtmuseums e.V. 

             Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten!

            Dienstag, 15.06.2021 um 18.30 Uhr

            Klimt

           (GB, F, A, D, 2006)  

 

 

In einer Zeit großer Vision brach er mit der Tradition. 1918 liegt der weltberühmte Maler Gustav Klimt auf dem Sterbebett. Zahlreiche Affären haben ihn mit der Syphillis geschlagen, doch mit seiner kontroversen erotischen Kunst konnte er sich schon zu Lebzeiten ein Denkmal setzen.        


filmstarts.de
filmstarts.de

            

            Montag,  21.06.2021 um 15.00 und 19.00 Uhr

            Mein Liebhaber, der Esel und ich

            (F, 2020)             

Die ambitionierte Lehrerin Antoinette freut sich auf den seit langem geplanten Urlaub mit ihrem heimlichen Geliebten Vladimir - dem attraktiven, aber verheirateten Vater einer ihrer Schülerinnen. Doch ihr Traum von ungestörter Zeit zu zweit zerschlägt sich, als Vladimirs Frau ebenfalls einen Wanderurlaub mit der ganzen Familie plant. Kurzerhand beschließt Antoinette, ihrem Liebhaber in den Süden Frankreichs nachzureisen. Vor Ort leiht sie sich für ihre Trekkingtour einen Esel, der sich als denkbar störrischer Begleiter, aber auch als ziemlich geduldiger Zuhörer erweist. Auf einsamen Trampelpfaden durch die malerische Natur sammelt Antoinette erfrischend neue Erkenntnisse über das Leben und die Liebe - bis sie plötzlich auf Vladimir samt Familie trifft ...